Zum Hauptinhalt springen

Gastronomie

Natürlich kannst du bei uns auch essen und trinken. Das Angebot ist vielfältig – und so kann der hungrige Flaneur seine Weltreise kulinarisch fortsetzen.

Aber auch wenn du nach einem ausgedehnten Spaziergang eher Lust auf eine klassische Pommes-Schranke hast: kein Problem. Neben den Restaurants gibt es zwei Imbisse, die einen mit Snacks aus der Berliner Küche versorgen.

Giardino Verde

Schöne, alte Bistrostühle aus Holz, flankiert von einem langen, offenen Tresen, eingerahmt von moderner Architektur: Das ist das italienische Restaurant Giardino Verde. In diesem Ambiente kannst du alle modernen Interpretationen der klassischen italienischen Küche genießen. Wir wünschen buon appetito!

The Cottage

Wenn du glaubst, die englische Küche bestünde nur aus Fish ’n’ Chips, wird dich ein Besuch des Restaurants „The Cottage“ eines Besseren belehren. Zu der klassisch zelebrierten „Teatime“ werden Scones und Sandwiches gereicht, und wem der Sinn nach etwas Rustikalerem steht, der bestellt sich einen Sunday-Roastpork, einen Cottage-Pie oder einen Gartenkräutersalat mit Lammfilet. It’s dinnertime, folks!

BesucherinformationenBesucherinformationen

Teehaus zum Osmanthussaft

Die chinesische Teekultur ist die weltweit älteste ihrer Art. Die sorgsam zelebrierte Teezeremonie wird im Chinesischen sogar als „Teekunst“ bezeichnet. Darum durfte im Chinesischen Garten der Gärten der Welt ein Teehaus natürlich nicht fehlen. Hier kannst du aus ca. 30 original chinesischen Teeraritäten wählen, und wenn du Interesse an einer echten chinesischen Teezeremonie hast, kannst du gern einen Termin vereinbaren. Auch für andere Veranstaltungen bietet das Teehaus einen gediegenen Rahmen.

Imbiss am Rosengarten und Imbiss am Wasserspielplatz

Ja, auch die Berliner Küche ist eine besondere, wenn auch eine einfache. Wer keine Zeit verlieren will, um an so vielen Blumen wie möglich zu schnuppern, der holt sich schnell einen kleinen Snack an einem unserer zwei Imbisse. Dort werden sowohl Curry- und Bratwurst als auch vegetarische Speisen angeboten. Wenn du dir die zuvor abgelaufenen Kilokalorien möglichst effizient zurückholen möchtest, empfiehlt sich zum Nachtisch ein sommerliches Eis am Stiel. Bei dem sogenannten Berliner „Schitwedda“ bleiben die Imbisse geschlossen.

Wolke Sieben

Am Punkt mit der schönsten Aussicht auf die Gärten der Welt, dem Wolkenhain, befindet sich eine kleine Gastronomie: die Wolke Sieben. Hier findest du alles, was das hungrige Ausflüglerherz begehrt: hausgemachten Kuchen, diverse Suppen und Koffein en masse. Und während der Blick in die grüne Ferne schweift, isst es sich mit dem allerbesten Appetit. Gut gestärkt nimmt dich dann die Ausstellung „Von Gletschereis und Gummistiefeln“ mit auf eine geologische Zeitreise durch die Vergangenheit. Ob Mammuts in Marzahn-Hellersdorf, Gletschereis am Alexanderplatz oder Badevergnügen in Eiszeit-Seen – in kurzen Episoden erfährst du viel darüber, wie die Eiszeit den Kienberg und Berlin geprägt hat. 

LageplanLageplan

Warung Bali

„Warung“ ist indonesisch und heißt übersetzt „Lädchen“. Auf Bali ist der Warung ein kleiner, oft mobiler Verkaufsstand für einfach zubereitete Speisen. Im Warung Bali der Gärten der Welt ist diese Idee um original balinesisches Mobiliar erweitert worden, so dass du, unabhängig vom Wetter, auf 40 Innen- und 60 Terrassenplätzen einkehren kannst, um die tropisch inspirierten Speisen zu genießen.

Tsingtao-Pavillon

Gegenüber dem chinesischen Teehaus, eingebettet in satte, grüne Wiesen, liegt der Tsingtao-Pavillon. Wie bei fast allen Bauwerken in den Gärten der Welt handelt es sich bei dem Pavillon um ein landestypisches Original, das sich vor allem durch seine geschwungenen, überkragenden Dachsparren auszeichnet. Auf der Terrasse des Pavillons werden Spezialitäten der chinesischen Küche serviert. Das reichhaltige Essen verdaust du am besten mit einem original chinesischen Tsingtao-Bier.

Café am Japanischen Garten

„Mama/Papa, ich will ein Eis!“ – diesem klassischen Ausflugsimperativ kannst du im Café am Japanischen Garten abhelfen. Dort werden neben Eisbechern aber auch deftige Suppen und diverse Kuchen serviert. Auf der großzügigen Terrasse kannst du dich nach deinem ausgedehnten Spaziergang durch die Gärten entspannen und dir die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Sollten stattdessen Wolken den Himmel bedecken, gibt es aber auch 35 Sitzplätze im Innenbereich.