Zum Hauptinhalt springen

Neue Attraktion in den Gärten der Welt: Chinesische Dschunke erfolgreich zu Wasser gelassen

29.03.2022 / Pressemitteilung

Endlich ziert den See wieder ein traditionelles chinesisches Segelschiff!

Die neue Dschunke vor der Pagode im chinesischen Garten, im Hintergrund Gondeln der Seilbahn

© Ole Bader

  • Nach einem Jahrzehnt wieder chinesische Dschunke in den Gärten der Welt
  • Bootsbau in der Region Berlin-Brandenburg 
  • Rückkehr pünktlich zum Kirschblütenfest

Berlin, 29. März 2022. Die Gärten der Welt sind um eine Attraktion reicher: Der Nachbau einer chinesischen Dschunke im See „Spiegel des Himmels“ innerhalb des Chinesischen Gartens konnte am gestrigen 28. März 2022 erfolgreich zu Wasser gelassen werden. Das rund 5,60 Meter lange und 1,70 Meter breite Bootsmodell eines traditionellen chinesischen Segelschiffs wurde größtenteils aus Spenden von Freund*innen und Förderer*innen der Gärten der Welt finanziert. 

Beate Reuber, Parkbotschafterin Gärten der Welt: „Wir freuen uns, mit der neuen Dschunke den Chinesischen Garten wieder komplettieren zu können. Wesentliche Idee der Gestaltung des Themengartens war die Übersetzung der Jahrtausende alten Gartenkunst Chinas in die Gegenwart. Mit der neuen, hier in der Region gefertigten Dschunke führen wir diese Verbindung von Tradition und Moderne fort. Unser Dank gilt der großartigen Unterstützung der Freund*innen und Förderer*innen der Gärten der Welt, nur mit deren Hilfe wir den langersehnten Neubau umsetzen konnten.“

Bereits seit seiner Eröffnung im Oktober 2000 gab es das Modell einer Dschunke im Chinesischen Garten. Die ursprüngliche Version musste altersbedingt und infolge jahrelanger Witterungseinflüsse im Jahr 2012 ausgemustert werden. Der Originalbau wurde in China gefertigt und hatte per Schiff die Reise in die Gärten der Welt angetreten. Der nun entstandene Neubau wurde allein anhand von Fotos sowie Maßen der Vorgängerversion durch die Bootswerft Martin Herbst aus Königs-Wusterhausen entworfen und in rund 290 Arbeitsstunden umgesetzt. Charakteristisch ist der sehr flache, kastig wirkende Bootskörper sowie die seitlich angebrachten Geländer. Die Besonderheit: Um den Neubau vor Witterungseinflüssen zu schützen, wurde dieser im Gegensatz zur klassischen Dschunke geschlossen konstruiert. Dazu wurde das Deck leicht bogenförmig entworfen, um einen reibungslosen Wasserablauf zu ermöglichen.

Die Gesamtkosten für den Neubau der Dschunke belaufen sich auf rund 15.800 Euro. Neben zahlreichen weiteren Unterstützer*innen bedanken wir uns insbesondere bei dem landeseigenen Wohnungsunternehmen degewo als langjährigen Partner der Gärten der Welt.

Pünktlich zum traditionellen Hanami, dem Kirschblütenfest, am 9. April 2022 bietet sich Besucher*innen die Gelegenheit, die Dschunke im Chinesischen Garten zu besichtigen. Beim Hanami – japanisch für „Blüten schauen“ – wird rund um den Japanischen, den Chinesischen und den Koreanischen Garten das Wiedererwachen der Natur in einem Meer aus Kirschblüten gefeiert. Besucher*innen können die unterschiedlichen asiatische Kulturen erleben: Künstler*innen aus Japan, China und Korea präsentieren in farbenfrohen Trachten u.a. traditionelle Tänze, Musik, Kampfkunst und landestypische Speisen. Ein Höhepunkt ist auch der Cosplay-Wettbewerb, bei dem die schönste Manga- oder Animeperformance gekürt wird.

Weitere Informationen zu den Gärten der Welt sowie zum Kirschblütenfest unter gaertenderwelt.de sowie auf Facebook und Instagram.

 

Veranstaltungsausblick April und Mai 2022

Kirschblütenfest: 9. bis 10. April 2022, 12 bis 17 Uhr

Pünktlich zur Kirschblüte dreht sich beim Hanami alles um das Wiedererwachen der Natur. Besucher*innen können in und um die asiatischen Themengärten sowie auf der Open-Air-Arena Bühne unterschiedliche asiatische Kulturen erleben. Künstler*innen aus Japan, China und Korea präsentieren in farbenfrohen Trachten u.a. traditionelle Tänze, Musik und Speisen.

 

Ach Du dickes Ei! Ostern in den Gärten der Welt: 17. bis 18. April 2022, 12 bis 16 Uhr

Die Gärten der Welt laden zum Osterwochenende ein. Zauberhafte Unterhaltung für die ganze Familie bietet u.a. am 17. April 2022 die Puppenbude Regenbogen am Blumentheater. Für musikalische Untermalung sorgen die Berliner Brassgirls, die mit Trompete, Banjo, Tuba und Saxofon durch die Parkanlage ziehen. Und was wäre das Osterfest ohne Eier. Einen besonderen Eiertanz veranstalten zwei Hühner, die sich auf der Suche nach ihrem verlorenen Ei durch die Gärten trollen.

 

Hörspiel Slam To Go in den Gärten der Welt: 17. April und 22. Mai 2022, 17 bis 18.30 Uhr

Bei einem Frühlingsspaziergang durch die Gärten der Welt Poetry Slam und Comedy bei der einzigartigen “Hörspiel Slam To Go”-Führung erleben, live gesprochen von den Künstler*innen der Berliner Kiezpoeten: Funkkopfhörer bereichern die Stimmen wie im Hörspiel mit Soundeffekten und Geräuschkulissen. Mit nur 40 Gästen ist der “Hörspiel Slam To Go” eine der intimsten Live-Lesungen der Stadt. Weitere Informationen und Tickets im Vorverkauf unter kiezpoeten.com/go.

 

Das große Nachbarschaftsfest: 23. April 2022, 10 bis 18 Uhr

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Im April präsentiert sich die Metropolregion Berlin/Brandenburg mit einem großen Fest den Besucher*innen der Gärten der Welt. Ein buntes Rahmenprogramm und viele Aussteller*innen laden dazu ein, Brandenburg mit all seinen Facetten kennenzulernen.

 

Flower Power: 8. Mai 2022, 12 – 17 Uhr

Muttertag in den Gärten der Welt: Ein Garten voller Blumen, dazu ein buntes Bühnenprogramm in der Arena, eine Marktmeile der schönen Dinge und verschiedene Aktionen für Jung und Alt. Auch alle Nicht-Mütter sind herzlich eingeladen, einen schönen Tag ganz im Zeichen der Flower Power zu verleben.

Es gelten die jeweils gültigen Abstands- und Hygienemaßnahmen zur Eindämmung des SARS-CoV2-Virus. Je nach aktueller Pandemielage können die Veranstaltungen kurzfristig abgesagt werden. Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen in den Gärten der Welt finden sich hier.

 

 

 

Pressekontakt

Pressestelle Grün Berlin GmbH
T +49 30 700 906 186
presse(at)gaertenderwelt.de