Zum Hauptinhalt springen

Spirit of Music Festival am 23. Juni

11.06.2019 / Pressemitteilung

Vier Chöre aus Berlin bringen die Arena mit klassischen und modernen Gospelsongs zum grooven.

Spirit of music 2018

Spirit of music (c) Stefan Doblinger

„Sing Hallelujah“ heißt es beim ersten „Spirit of Music“-Festival am 23. Juni von 12 bis 17 Uhr in den Gärten der Welt. Vier Chöre aus Berlin bringen die Arena mit klassischen und modernen Gospelsongs zum grooven und swingen und sorgen für eine himmlisch-ausgelassene Stimmung. Für eine Verschnaufpause empfiehlt sich ergänzend ein Besuch im Christlichen Garten. Dort wird es den ganzen Tag über Vorträge, Klanginstallationen und Führungen geben.

In der Arena startet der Berliner Soulchor unter der Leiterin Nina Emerson mit rund 25 Sänger*innen in farbenfroher Kleidung und einem Pianisten das bunte Gospelfest. Mit dabei ist auch der Akwaba Gospelchor, der mit seinen Songs und traditionellen Gewändern den schwarzafrikanischen Gospel pflegt und weiterentwickelt. Das Afro-Gospelkollektiv Bona Deus bestehend aus 20 Sänger*innen aus Ghana, Kongo, Jamaika,Deutschland und Frankreich präsentiert ein Repertoire kirchenmusikalischer Stile, das unter anderem afrikanische Kirchenfolklore, Negro Spirituals, Nordamerikanischen Gospel und Europäische Kirchenmusik enthält. Mit dem Modern Gospel Choir beschließt Berlins größter und bekanntester Gospel-Chor unter der Leitung von Diakon Alex Riede das Programm mit aktuellen Kompositionen aus aller Welt.

Etwas leiser aber ebenso besinnlich geht es im Christlichen Garten und rund um die Arena zu. Carsten Unbehaun widmet sich Texten aus der Bibel und Karin Bretzinger rezitiert mit musikalischer Untermalung von

Gerald Dietzsch aus dem Hohelied des Alten Testaments. Zu Gehör kommen auch Märchen der Gebrüder Grimm. Ergänzt werden die Wortbeiträge durch ein kleines Konzert des Barockcellisten Ludwig Frankmar, der unter anderem Werke aus dem italienischen Frühbarock und von Johann Sebastian Bach spielt. Besucher*innen, die mehr über den Christlichen Garten erfahren möchten, können sich ohne Anmeldung einer Führung mit Pfarrer i. R. Dr. Volkmar Hirth anschließen, der diesen besonderen Themengarten vorstellt und interpretiert.

Unweit der Arena finden sich ausgewählte Händler*innen, die von handgefertigtem Schmuck über Kissen bis hin zu selbstgemachten, zuckerfreien Fruchtaufstrichen viele schöne Dinge im Angebot haben.

Tickets

Pressekontakt

Bettina Riese
Öffentlichkeitsarbeit und PR
Grün Berlin GmbH

T +49 30 700 906 700
presse(at)gruen-berlin.de