Zum Hauptinhalt springen

United Buddy Bears zu Gast in den Gärten der Welt

23.05.2022 / Pressemitteilung

Open-Air-Ausstellung ab 26. Mai 2022.

Buddy Bears stehen in den Gärten der Welt in Berlin

© Grün Berlin

  • Ausstellungseröffnung zum langen Himmelfahrtswochenende
  • 116 Buddy Bears werben für Toleranz und friedliches Miteinander

Berlin, 23. Mai 2022 - Ab Donnerstag, 26. Mai 2022, kommt die Ausstellung United Buddy Bears – The Minis in die Gärten der Welt. Völkerverbindend und vielfältig wie die Gärten der Welt selbst repräsentiert die ein Meter große Variante der bekannten United Buddy Bears jeweils ein Land der Vereinten Nationen. 116 Bären präsentieren sich den Besucher*innen zwischen internationaler Gartenkunst aus fünf Kontinenten. Zur Open-Air-Ausstellung in den Gärten der Welt ist erstmals ein Buddy Bear aus Afghanistan mit dabei, gestaltet von dem afghanischen Künstler Rias Nazary.

Beate Reuber, Parkbotschafterin Gärten der Welt: „Wir freuen uns, die Buddy Bears in den Gärten der Welt begrüßen zu dürfen. Unser Park steht für Toleranz und Vielfältigkeit – Themen, die uns mit den United Buddy Bears verbinden. Gemeinsam mit den Bären gehen wir mit den Besucher*innen zusammen auf eine Reise rund um den Globus, für mehr Verständigung zwischen den Völkern, Kulturen und Religionen.“

Dr. Klaus Herlitz, Geschäftsführer der Buddy Bär Berlin GmbH: „Die Buddy Bären haben eine Kernbotschaft, die mir heute wichtiger denn je erscheint: Wir sollten ‘Hand in Hand‘ zusammenstehen und uns gegenseitig auf gleicher Augenhöhe begegnen, ganz gleich welcher Bevölkerungsgruppe man angehört. Wir träumen davon, dass sich die Menschen beim Anblick eines jeden Buddy Bären, ganz gleich, wo er auftaucht, an diese Ziele erinnern.“

Auf 50 Zentimeter hohen Podesten stehend, „Hand in Hand“ aufgereiht, symbolisieren sie die Vision einer friedlichen Welt. Dabei steht jede Skulptur für die Menschen der Länder und deren Kultur, jedoch nicht für politische Systeme. Drei Sonderbären vervollständigen die Ausstellung inhaltlich: Die durch ein Herz verbundenen Bären „Golden Rule“ und „Global Ethic“ sowie „Respect for all life“. Die bis zum Herbst in den Gärten der Welt gastierende Ausstellung der United Buddy Bears wirbt als Wanderausstellung auf allen Kontinenten für Toleranz, Respekt und Verständigung zwischen den Völkern, Kulturen und Religionen.

Passend dazu können Besucher*innen in den Gärten der Welt an nur einem Tag auf Weltreise gehen und die vielfältige Gartenkunst Europas erkunden sowie durch die exotischen Themengärten und Gartenkabinette Balis, Japans, Chinas oder Koreas flanieren. Mit dem Jüdischen Garten konnte auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern der elfte große Themengarten im Oktober 2021 eröffnet werden. Neben dem Orientalisch-Islamischen und dem Christlichen Garten vervollständigt er als landschaftsarchitektonisch-künstlerischer Beitrag die Darstellung der großen Weltreligionen und Weltanschauungen in der 43 Hektar großen Parkanlage im Nordosten der Hauptstadt.

Am schnellsten erreichen Besucher*innen die Ausstellung United Buddy Bears – The Minis über den Haupteingang am Blumberger Damm, dem Hauptweg folgend in Richtung Irrgarten. Die Ausstellung kann jederzeit während der Parköffnungszeiten besucht werden. Eintrittskarten können einfach online im Vorfeld erworben werden: https://gruen-berlin.ticketfritz.de. Tagesticket 7 Euro, ermäßigt 3,00 Euro; Kombiticket mit Seilbahn 9,90 Euro, ermäßigt 5,50 Euro. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Eintritt unter https://www.gaertenderwelt.de/service-infos/besucherinformationen/.

Ein Pressefoto finden Sie in unserem Downloadbereich.

Pressekontakt

Pressestelle Grün Berlin GmbH
T +49 30 700 906 186
presse(at)gaertenderwelt.de